, , , , , , ,

Sieben Punkte für mehr Zufriedenheit

Zufriedenheit ade?

Wir steuern grade auf eine kritische Situation zu: Depressionen entwickeln sich so drastisch, dass sie schon jetzt die höchsten Kosten von allen Krankheiten verursachen – Zufriedenheit ist Mangelware. Fakt ist: Menschen, die an Depressionen erkranken, waren vorher schon einige Zeit unzufrieden. Sie begannen, an körperlichen Manifestationen der Unzufriedenheit zu leiden: Schliefen schlecht, bekamen ständig Bauchweh, Kopfschmerzen nahmen zu, Rückenleiden etablierten sich, Freizeitgestaltung machte kaum noch Spaß und nahm daher ab, usw.

Du erkennst dich in der Beschreibung wieder? Lies bitte weiter.

Alle haben eins gemeinsam: Mit Unzufriedenheit begann es. Also ist eine Strategie gegen Depressionen: Mehr Zufriedenheit!

Weiterlesen

, , , ,

Glück und Zufriedenheit: Wo liegt der Unterschied und was ist wichtiger für meine Gesundheit?

Häufig frage ich meine Coaching-Kunden, wie glück-lich sie wären, wenn ein bestimmtes Ziel erreicht wäre. Danach frage ich, wie sich dadurch ihre Zufriedenheit verändern würde. Meine Coaching-Kunden kennen den Unterschied zwischen diesen beiden Begriffen, die in unserem Sprachgebrauch häufig nicht trennscharf voneinander abgegrenzt oder gar Synonym verwendet werden.

Eine Definition

Glück: angenehme und freudige Gemütsverfassung, in der man sich befindet, wenn man in den Besitz oder Genuss von etwas kommt, was man sich gewünscht hat; Zustand der inneren Befriedigung und Hochstimmung

Zufrieden(heit): sich mit dem Gegebenen, den gegebenen Umständen, Verhältnissen in Einklang befindend und daher innerlich ausgeglichen und keine Veränderung der Umstände wünschend

Quelle: duden.de

Meine Persönliche Definition: Glück macht Spaß und tut gut, Zufriedenheit hält langfristig Gesund.

  Weiterlesen

, , , , ,

Probleme einfach GEHEN lassen: Warum schwere Dinge in Bewegung leichter werden

Bewegung im Körper = Bewegung im Kopf?

Du kommst nicht weiter. Egal, wie du das Thema betrachtest: es ist unlösbar. Das geht einfach nicht. Das würde auch niemand anderes schaffen. Aufgeben? Geht auch nicht. Also erstmal raus aus der „Gedankensackgasse“ und BEWEGEN.

Kennst du das? Intuitiv tun wir alle in stressigen „Sackgassensituationen“ genau das Richtige: Wir stehen auf und holen uns einen Kaffee, gehen zum Kopierer, bringen den Müll runter oder checken mal den Kühlschrank auf schmackhafte Inhalte… Wir bewegen uns.

 „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ Albert Einstein

Die meisten Probleme begegnen uns in einer starren Körperhaltung, dem Sitzen. Ist der Körper jedoch starr, ist es deine Psyche, dein Denkapparat ebenso – eine Lösung wird erschwert. Bringst du aber deinen Körper in Bewegung, kann auch deine Psyche sich bewegen und neue Wege entdecken.

Weiterlesen

, , ,

Was ist eigentlich Coaching?

Coaching ist überall!

Coaching ist ein heutzutage häufig verwendeter Begriff, der verschiedene Bedeutungen in sich trägt. Darüber hinaus ist die Bezeichnung des Coaches nicht geschützt, weshalb sich jeder so nennen darf – auch ohne einschlägige Ausbildung oder Erfahrung. Was also bedeutet Coaching genau und was tut ein Coach?

Befrage ich den allseits beliebten Internet-Joker Dr. Google spuckt dieser eine Definition aus:

„Coaching ist die professionelle Beratung, Begleitung und Unterstützung von Personen mit Führungs- / Steuerungsfunktionen und von Experten in Unternehmen / Organisationen. Zielsetzung von Coaching ist die Weiterentwicklung von individuellen oder kollektiven Lern- und Leistungsprozessen bzgl. primär beruflicher Anliegen.“

Quelle: dbvc.de

Laut dieser Definition ist Coaching also in erster Linie etwas für die Experten im Unternehmen, deren Leistungsprozesse dadurch weiterentwickelt werden.

Das sehe ich völlig anders!

Weiterlesen